Fatih Sultan Mehmet Blv. No:177, Nilüfer/Bursa
Krumme Zähne – Wie werden krumme Zähne korrigiert?
EIN MILLIMETER KANN SEHR VIEL AUSMACHEN

Krumme Zähne – Wie werden krumme Zähne korrigiert?

MİLİM DENTAL

Krumme Zähne belasten die meisten Patienten. Die ersten Zähne, also die sogenannten Milchzähne, kommen in der Wechselgebissphase häufig noch nicht in ihrer endgültigen Position aus dem Kiefer. Die meisten machen sich daher schon früh Sorgen, ob eine kieferorthopädische Behandlung notwendig ist oder nicht. Bewahren Sie Ruhe, denn wenn die ersten bleibenden Zähne herauskommen, sind sie schon so groß wie bei einem Erwachsenen.

 

Krumme Zähne: nach frühzeitigem Milchzahnverlust

Erst wenn der Kieferknochen wächst, können sich auch die Zähne richtig ausrichten. Das heißt, dass die Zahnstellung in der Regel immer besser wird, je größer Ihr Kind auch wird. Wenn allerdings Milchzähne zu früh ausfallen oder früh vom Zahnarzt entfernt werden müssen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass die bleibenden Zähne schief wachsen. Milchzähne dienen nämlich als Platzhalter. Wenn sie zu früh ausfallen, werden die Lücken für die bleibenden Zähne zu klein, sodass eine kieferorthopädische Behandlung notwendig wird.

Aber auch im Erwachsenenalter können krumme Zähne selbst lange nach dem Zahnwechsel für Beschwerden sorgen.

 

Krumme Zähne bei Erwachsenen: Wie entstehen sie?

Es gibt viele verschiedene Ursachen, warum bei einigen Menschen die Zähne schief überlappt oder verdreht sind. Meistens jedoch ist der Kiefer einfach zu klein für die Anzahl der Zähne, die dort versuchen, Platz zu finden. Durch die Verdrängung auf engstem Raum kommt es zu Verschiebung und Fehlstellungen der Zähne.

Auch andere Probleme wie ein Unter- oder Überbiss, also ein falsch ausgerichteter Ober- oder Unterkiefer, kann zu einem frühen Verlust von Milchzähnen oder Erwachsenenzähnen bzw. zu schiefen Zähnen führen.

 

Weitere Ursachen wären:

 

Schiefe Zähne nach Unfall: Durch gravierende Verletzungen könne sich Zähne lockern. In solchen Fällen ist es von großer Bedeutung, die verletzen, Zähne in der richtigen Position zu schienen. Wenn die Verletzung am Kiefer ist, sollten Sie dann Ihren Zahnarzt aufsuchen, damit er feststellen kann, ob ihre Zähne Schaden genommen haben.

 

Schiefe Zähne durch Knirschen und Pressen: Viele Patienten knirschen oder pressen besonders im Schlaf und in besonders starken Stresssituationen. Dies kann zu unschön aussehenden schiefen Zähnen führen. Eine Lösung für dieses Problem wäre beispielsweise eine Aufbissschiene. Für weitere Informationen können Sie sich gerne an uns wenden. Dazu müssen Sie uns lediglich nur kontaktieren.

 

Schiefe Zähne durch Zahnwanderung: Auch dies kann mehrere Ursachen haben. Wenn Sie zum Beispiel in ihrem Gebisslücken haben, ist es durchaus möglich, dass die anderen Zähne in die vorhandene Lücke wandern oder sogar kippen. Zudem kann es passieren, dass Sehne vor eine Lücke immer länger werden, um in die Lücke hineinzuwachsen. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern führt auch zu erheblichen Problemen. Eine weitere Ursache für eine Zahnwanderung wäre bei einer Zahnfleischerkrankung wie zum Beispiel Parodontitis. War eine Parodontitis, sind sich Knochen und Zahnfleisch zurück. Dadurch haben die Zähne im Knochen keinen festen Halt mehr, was zu einer Wanderung führen kann. Kommen dann noch Schmerzen hinzu, bleibt häufig als einzige Lösung die Extraktion.

 

Welche Probleme können bei schiefen Zähnen auftreten?

 

Schiefe, falsch ausgerichtete und krumme Zähne können Folgendes bewirken:

 

Bei einer schwer liegenden Zahnfehlstellung wird ihr Zahnarzt in der Regel Ihnen eine kieferorthopädische Behandlung empfehlen. Die moderne Kieferorthopädie behandelt krumme Zähne mit Zahnspangen, die die schiefen Zähne in die richtige Position bringen. Herausnehmbare sowie feste Zahnspangen helfen bei der Korrektur der schiefen Zähne während der Tragedauer. Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin und besprechen Sie alles Weitere mit unseren Spezialisten.

 

Krumme Zähne: Welche Möglichkeiten gibt es, sie zu korrigieren?

 

Nach einem ausführlichen Untersuchungstermin und bei der Feststellung der Diagnose können Sie die verschiedenen Behandlungsmethoden gemeinsam mit unseren Spezialisten besprechen. Oft reicht es schon aus, die neue Position der Zähne mit einer losen Zahnspange zu stabilisieren. Nur in sehr seltenen Fällen kann es vorkommen, dass ein oder mehrere Zähne gezogen werden müssen, um im zu engen Kiefer den erforderlichen Platz schaffen. Bei Kindern ist meistens eine festsitzende Zahnspange notwendig, das gilt vor allem bei der kieferorthopädischen Frühbehandlung.

 

Ist es notwendig, krumme Zähne zu richten?

Schiefe Zähne zu richten ist notwendig, wenn:

Ob es notwendig ist, krumme Zähne zu korrigieren, ist vor allem eine persönliche Entscheidung. Krumme Zähne können unschön aussehen und vielleicht dem eigenen Schönheitsideal nicht entsprechen. Wenn aufgrund der schiefen Zähne gesundheitliche Probleme auftreten, dann sollten die schiefen Zähne in jedem Fall korrigiert werden.

 

ali-direnç-ulaşan_milim-dental

Dr. Dt. Ali Direnç Ulaşan
FACHARZT FÜR MUND-, ZAHN-, KİEFER- UND GESİCHTSKRANKHEİTEN UND CHİRURGİ

Kontakt

Können Sie uns bei Fragen kontaktieren, die wir Ihnen bei unseren spezialisierten Zahnärzten helfen können.



    Kontakt